WJ Südwestfalen zeigen mit „Ein Tag Azubi“ Perspektiven auf

Siegen, 30. September 2014 - Die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen riefen Ende September in der Region zum Aktionstag „Ein Tag Azubi“ auf: Elf Unternehmen aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe beteiligten sich daran. Sie luden junge Menschen mit Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf in ihren Betrieb ein. Ei­nen Tag wurde den Jugendlichen so die Chance geboten, in die Unternehmen hineinzu-schnuppern und Ausbildung hautnah zu erleben.

„So wollen wir bei den Jugendlichen Interesse an einer Ausbildung wecken sowie mit ihnen über Berufsperspektiven sprechen und diese auch praktisch aufzeigen“ kom­mentiert Wirtschaftsjunior Patrick Ebel den Aktionstag. Er ist Leiter des ausführenden Arbeitskreises „Schule-Bildung- Beruf“ des Verbandes der jungen Unternehmerinnen und Unternehmer sowie der Führungskräfte aus der Region. „Die teilnehmenden Ju­gendlichen stehen an diesem Tag also im Mittelpunkt. Er gehört ganz ihnen“, so Ebel weiter.

Fabian Kapp, Vorsitzender im Kreis der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen zeigt sich ebenfalls erfreut über die Angebote der heimischen Wirtschaft für die jungen Leute. „Mit diesem bundesweiten Aktionstag, der u. a. vom Bundesministerium für Familie, Se­nioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Projektes „Jugend stärken - 1000 Chan­cen“ angeboten wird, bieten wir den Jugendlichen einen Einblick in die Arbeitswelt.“, erläutert Kapp.

Im Mittelpunkt stand z. B. auch Zafer I. Das Grünflächenamt der Stadt Siegen ermög­lichte ihm einen Tag Einblick in die Aufgaben und Alltag der Abteilung, die für die öffentlichen Grünflächen in der Stadt verantwortlich ist, etwa für die Parkanlage am oberen Schloss oder für die Anlagen an der Siegerlandhalle.

Gärtnermeister Peter Schmitt konnte Zafer auch die Abläufe in der Stadtgärtnerei der Stadt Siegen zeigen. Es ist einer der wenigen Betriebe, die im Siegerland noch Gärt­ner/innen in der Berufssparte Blumen- und Zierpflanzenbau ausbilden. Die Gärtnerei verfügt über eine Fläche von etwa 1.830 qm und erzeugt jährlich zirka 130.000 Pflanzen.

Kooperationspartner der Wirtschaftsjunioren vor Ort beim Aktionstag sind die berufsorientierenden Bildungsmaßnahmen BvB Pro des katholischen Jugendwerk „Förderband Siegen-Wittgenstein e. V.“ und des Unter-nehmens für Bildung „inab“. Beide Träger setzen sich schon seit geraumer Zeit für benachteiligte Jugendliche in der Region ein.

Bericht: Stephan Jäger

KONTAKT



Sprechen Sie uns an!

Zum Kontaktformular