WJ Südwestfalen holen Groß- veranstaltung nach Siegen

"Landeskonferenz“ 2020 unter dem Motto "(er-)lebenswert“

Siegen, 12. Mai 2017 - Einstimmiger Beschluss der Landes-Delegiertenversammlung der Wirtschaftsjunioren NRW: Die Landeskonferenz 2020 (LaKo 2020) wird im Heimatkreis der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V. (WJSW) stattfinden. Zu der drei Tage dauernden Großveranstaltung werden ca. 500 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungskräfte aus ganz Nordrhein-Westfalen erwartet.

Ein großer Erfolg für die umfangreichen Vorarbeiten, die schon vor zwei Jahren ihren Anfang genommen hatten: „Wir haben bereits 2015 das entsprechende Ressort gegründet, das sich um die Organisation und Bewerbung für diese Veranstaltung kümmern wird“, schildert Ressortleiter Markus Weber. „Jetzt, da wir den Zuschlag erhalten haben, fängt die konkrete Veranstaltungsvorbereitung in unserem Ressort richtig an. Wir haben für die LaKo 2020 die Siegerlandhalle reserviert und stehen in Kontakt zu verschiedenen Partnern für die Finanzierung.“

„Landeskonferenzen haben in unserem Kreis eine lange Tradition, bereits 1978, 2000 und 2010 durften wir Junioren aus ganz NRW bei uns begrüßen.“ ergänzt Christina B. Schmidt, Vorsitzende der WJSW. „In den drei Tagen werden wir unseren Gästen ein vielseitiges Programm bieten und zudem unser 70-jähriges Bestehen als WJSW feiern. Unter dem Motto ‚(er-)lebenswert‘, das nahtlos an das Marketing der Südwestfalenagentur und des Kreises Siegen-Wittgenstein anschließt, werden wir die Stärken unserer Region präsentieren.“

Die Landes-Delegiertenversammlung fand statt im Rahmen der diesjährigen Regionalkonferenz der WJSW, der so genannten Südwestfalen-Konferenz. Die Veranstaltung war in diesem Jahr vollständig als „Familienkonferenz“ ausgerichtet. Insgesamt waren etwa 50 Wirtschaftsjunioren mit ihren Familien in Olpe-Sondern zu Gast. Rund die Hälfte der insgesamt 100 Teilnehmenden waren Kinder, was den Leitsatz der Junioren „Beruf und Familie leben“ eindrucksvoll unterstrich. Das Rahmenprogramm begeisterte die Gäste unter anderem mit einer Biggerundfahrt, einer Besichtigung der Biggestaumauer, einem Besuch der Attahöhle und tollen Aktionen für die Jüngsten.

Insgesamt rund 100 Kinder und Erwachsene nahmen am Wochenende an der  Südwestfalenkonferenz der WJSW teil

KONTAKT



Sprechen Sie uns an!

Zum Kontaktformular