Neue Fach- und Führungskräfte in der Region willkommen heißen

Wirtschaftsjunioren Mitinitiator des Pilot-projektes „Willkommen in Siegen“

Siegen, 2. März 2017 - Die vielen Qualitäten und Vorzüge der Region aktiv zu vermitteln und Neubürgern ein herzliches Willkommen zu bereiten hat sich die Initiative „Willkommen in Siegen“ zum Ziel gesetzt. Sie wurde ins Leben gerufen von den Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V. (WJSW), dem Industrie- und Handelsclub (IHC), der Südwestfalen-agentur, der Stadt Siegen, dem Kreis Siegen-Wittgenstein sowie der IHK Siegen und der Unternehmerschaft Siegen-Wittgenstein.

„Aus unserer Sicht ist diese Initiative ein wichtiger Baustein um die Attraktivität der Region zu steigern und vor allem Fach- und Führungskräfte mit ihren Familien langfristig zu binden“, beschreibt Christina B. Schmidt, Vorsitzende der WJSW, die Motivation des Vereines, das Projekt aktiv zu unterstützen. „Viele unserer Mitglieder stellen bereits fest, welche Auswirkungen der demografische Wandel auf die Gewinnung qualifizierter Bewerberinnen und Bewerber hat. Nicht nur sie müssen sich beruflich und privat wohl fühlen, auch ihre Familien müssen in Siegen ‚ankommen‘. Die durchaus langwierigen und kostenaufwändigen Bewerbungs- und Auswahlverfahren sind meist vergebens, wenn die potentiellen Neubürger die Region nach wenigen Monaten wieder verlassen.“

„Häufig wird diese Entscheidung auch mit fehlender Integration des Partners oder der Partnerin und der Kinder begründet“, ergänzt WJSW-Vorstandsmitglied Magnus Theile von der CONZE Informatik GmbH, die das Projekt als Pilotunternehmen unterstützt. „Wir versprechen uns von dem Projekt einen positiven Imagegewinn für die Region und zudem Vorteile bei der Gewinnung von Bewerbern. Es macht einfach einen guten Eindruck, wenn die Menschen das Gefühl haben, dass auch ihre Familien willkommen sind, auf Wunsch bei der Integration unterstützt werden und wichtige Informationen sozusagen ‚frei Haus‘ bekommen.“

Zentrales Kommunikationsinstrument des Projektes ist ein Flyer, der den Bewerbern bereits während des Vorstellungsgespräches ausgehändigt wird. Darin stellen sich drei ehrenamtliche Ansprechpartner vor, die z.B. zu Ausflugszielen oder dem regen Vereinsleben in Siegen Auskunft geben. Zusätzlich gibt es drei feste Veranstaltungsreihen, die den Neubürgern erste Anlaufstellen bieten sollen. Dazu gehört ein für dieses Projekt initiierter regelmäßiger Stammtisch der WJSW (nächster Termin 18. Mai, 19 Uhr im Wirtshaus am Schloss in Siegen) ebenso wie der Neubürgerfreitag der Stadt und ein von der IHK ausgerichtetes Grillfest. Abgerundet wird das Angebot durch einen Fragebogen, der es ermöglicht, die Bedarfslage der Neubürgerinnen und Neubürger zu konkretisieren. Weitere Informationen zum Projekt sowie aktuelle Termine unter:
http://www.suedwestfalen.com/willkommen/gute-beispiele/willkommen-in-siegen


Saskia Haardt (m.l.) und Lisa Krull (m.r.) von der Südwestfalen Agentur bei der Übergabe der Flyer an Magnus Theile (l.) und Michael Schaffstein (r.) von CONZE

KONTAKT



Sprechen Sie uns an!

Zum Kontaktformular