Gemeinsamer Kraftakt für das neue Südwestfalen-Portal

WJ unterstützen suedwestfalen.com

Meschede, 30. April 2013 - Start frei für das neue Standortportal der Region Südwestfalen. Die Internetseite mit der Adresse www.suedwestfalen.com wurde am Dienstag offiziell frei geschaltet. Sie bietet unter anderem ausführliche Informationen rund um die „jüngste Region Deutschlands“, eine Job- und Immobilienbörse sowie eine Karte mit Kitas, Kindergärten, Schulen und Hochschulen. Der Start des Portals wurde zu einem echten Kraftakt: Politiker, Unternehmer, Hochschulverantwortliche und viele weitere Beteiligte  bewegten in Meschede einen zwölf Tonnen schweren Bus ausschließlich per Muskelkraft und zeigten damit: Für die Südwestfalen-Kampagne „Alles Echt!“ und die neue Internetseite ziehen wir alle an einem Strang.


Foto: Südwestfalen Agentur GmbH

„Der südwestfälische Regionalmarketing-Prozess ist bislang eine Erfolgsgeschichte. Vor allem deshalb, weil so viele Unternehmen, Vereine, Verbände, Organisationen und natürlich die Politik zusammenarbeiten. Das ist keinesfalls selbstverständlich und deshalb unsere große Stärke. Das neue Standortportal ist dafür der beste Beweis“,  erklärte Ralf Kersting, Präsident der Industrie- und Handelskammer Arnsberg und Vorsitzender des Vereins „Wirtschaft für Südwestfalen“. Die Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit in Siegen, Dr. Bettina Wolf, sieht in der „Alles echt!“-Kampagne und dem neuen Portal ebenfalls große Chancen: „Es geht darum, unsere Region zukunftsfähig aufzustellen. Nur wenn wir gemeinsam daran arbeiten und die Initiativen ineinander verzahnt sind und sich verstärken, können wir die volle Wirkung entfalten. Im Bereich der Arbeitsmarktpolitik steht die Sicherung von Fachkräften im Vordergrund.“

Der Clou an dem Portal: Es liefert nicht nur neue Inhalte, sondern verknüpft diese mit bereits vorhandenen Daten. Ein Beispiel: Um stets aktuelle Jobangebote aus der Region anzeigen zu können, wird mit dem Netzwerk „Karriere Südwestfalen“ und den Agenturen für Arbeit zusammengearbeitet. Ist das passende Angebot gefunden, können mit wenigen Mausklicks auch gleich die in der Nähe befindlichen Immobilienangebote, Kindergärten, Schulen und Freizeitmöglichkeiten angezeigt werden – übersichtlich präsentiert per Kartendarstellung. Weitere Inhalte sind unter anderem Portraits der 59 Städte und Gemeinden, von interessanten Arbeitgebern und Bildungseinrichtungen. „Die Inhalte werden fortlaufend erweitert. Das passiert nach dem Wikipedia-Prinzip: Wir hoffen, dass viele Bürgerinnen und Bürger mitmachen und zum Beispiel ihre Karriere- und Erfolgsgeschichte oder ihren Lieblingsplatz in Südwestfalen vorstellen“, erklärte Marie Ting, Regionalmarketing-Managerin der Südwestfalen Agentur.

KONTAKT



Sprechen Sie uns an!

Zum Kontaktformular