Clara-Schumann-Gesamtschule erhält erneut BerufswahlSIEGEL

Auszeichnung für herausragende Berufs-wahlorientierung vergeben

Siegen, 18. September 2018 - Die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V. haben in diesem Jahr erneut eine Schule mit dem im Jahr 2000 von der Bertelsmann-Stiftung entwickelten BerufswahlSIEGEL ausgezeichnet. Nach 2015 ist die Clara-Schumann-Gesamtschule in Kreuztal zum zweiten Mal für herausragende Berufswahlorientierung zertifiziert worden.

Bundesweit haben zurzeit mehr als 1.500 Schulen das Siegel inne. Neben der Kreuztaler Schule gehören in Siegen-Wittgenstein und Olpe insgesamt sechs weitere Schulen zu den Trägern des Siegels, das drei Jahre gültig ist. Nach diesen drei Jahren ist ein Rezertifizierungsverfahren notwendig, damit das Siegel weiterhin in der Schule hängen darf.

Die Clara-Schumann-Gesamtschule erhält nach 2015 zum zweiten Mal das BerufswahlSIEGEL.

Schulleiter Christian Scheerer freute sich über die erfolgreich Rezertifizierung und unterstrich im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Bedeutung des Zertifikats. „Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“, sagte er. „Eine gute berufliche Orientierung hilft den jungen Menschen dabei, den Beruf zu finden, der zu ihnen passt und gleichzeitig hilft dies den Unternehmen, motivierte Mitarbeiter zu finden, die den Job gerne machen“, erläuterte der Schulleiter.

Die Clara-Schumann-Gesamtschule bietet den Schülerinnen und Schülern schon frühzeitig die Möglichkeit, unterschiedliche Berufsfelder zu erkunden. So gibt es zum Beispiel Unternehmenskooperationen mit heimischen Betrieben. Zusätzlich gibt es an der Kreuztaler Schule Angebote wie das Berufsorientierungsbüro, in dem sich die Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Unterrichts über Berufe informieren können. Seit drei Jahren fördert auch eine MINT-Profilklasse die persönlichen Stärken von Jugendlichen und liefert Impulse für die eigene Berufswahl, indem die Jugendlichen ihrerseits Erfahrungen mündlich an die nächste Jahrgangsstufe weitergeben. Besuche von Ausbildungsbotschaftern und Vertretern von Unternehmen ergänzen das weitreichende Angebot der Kreuztaler Schule.

Gesine Westhäuser, Mitglied der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen, betonte die Bedeutung der Berufswahlorientierung und das Engagement der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen als Träger des BerufswahlSIEGELs für die Region Siegen-Olpe-Wittgenstein. Das BerufswahlSIEGEL werde nicht vergeben, weil es heutzutage „chic“ ist, sich für alle möglichen Themen zertifizieren zu lassen. Eine fachkundige Jury aus Vertretern der Wirtschaft, der Wirtschaftsjunioren, der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden, der Kreishandwerkerschaft, der Agentur für Arbeit sowie erfahrenen Pädagogen entscheide deshalb über die Siegelvergabe. „Es geht einzig und allein darum, was Euch Jugendlichen dient, was Euch im Leben voranbringt und Euch hilft, Euren Weg im Beruf zu meistern“, sagte sie.

Aktuell verfügen sieben Schulen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe über dieses Zertifikat. Ende 2018 beginnt eine neue Bewerbungsrunde, an der alle weiterführenden Schulen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe teilnehmen können. Außerdem startet die Rezertifizierungsphase für die Schulen, die in 2016 das SIEGEL erhalten haben.

KONTAKT



Sprechen Sie uns an!

Zum Kontaktformular